Bildungschancen Effiziente Projekte Interkulturalität Zusammenarbeit Freiwilligendienste Gesundheitsförderung

Herzlich Willkommen


Aktuelles



Unser Stoffbinden-Projekt wurde mit dem Engagementpreis
2022 der Studienstiftung des deutschen Volkes ausgezeichnet!

Engagementpreis 2022

Frauenempowerment und Bildung in Togo - Woé zon loo e.V.
stellt seine Projekte vor

Frauenempowerment und Bildung in Togo - Woé zon loo e.V. stellt seine Projekte vor

Woé zon loo - Willkommen!


Woé zon loo e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der gemeinsam mit der togolesischen NGO International Volontaire en Action (IVA) soziale Projekte in Togo umsetzt.

Zusammen für ein Zuhause


Wir setzen uns mit vielfältigen Projekten für Kinder und Jugendliche in Kpalimé, Togo ein, insbesondere für faire Bildungschancen sowie Zugang zu qualitativ hochwertiger Gesundheitsversorgung.

Darüber hinaus trägt Woé zon loo e.V. in Deutschland und Togo zu internationalem Austausch und interkultureller Verständigung bei.

Herzstück unserer Arbeit ist die Unterstützung des von IVA geleiteten „Centre“ für Menschen in schwierigen Lebenslagen. Viele unserer Gründungsmitglieder haben eine Zeitlang im Centre gelebt und der Einsatz und die Herzlichkeit, mit der sich Perel und Maman Thérese, die Leiter von IVA und des Centre, um Menschen aus schwierigen Lebenslagen kümmern, hat uns sehr beeindruckt. Deshalb setzen wir uns nun gemeinsam mit IVA für das Centre und Kinder und Jugendliche in Kpalimé ein. Wir sagen "Woé zon loo" (Ewe für "herzlich willkommen")!

    Werde Teil unserer Arbeit und mache mit!    

Engagement in Togo!


Projektgründerin Emily Wilbrand lädt zu einem Webinar über ihre Projekte in Togo ein.
Wann: Donnerstag, 25.11.2021 um 19-21 Uhr
Wo: Zoom-Meeting, Zugangslink wird nach Anmeldung verschickt
Warum: Über Projekte in Togo informieren und Unterstützung für das Waisenhaus „Centre“ und das Stoffbinden-Projekt „Lionne“ gewinnen

Anmeldung für Interessierte

Emily wurde für ihre Initiativen in Togo zweifach von der Studienstiftung ausgezeichnet (Starterpreis 2021 und Engagementpreis 2022).

Was haben waschbare Binden mit female empowerment zu tun? Und wie kann man (remote) die Lebenssituation von Menschen in Togo verbessern? Gleichberechtigung zwischen Frauen und Männern ist für eine nachhaltige Entwicklung von allen Ländern essentiell. Jedoch ist in Togo, Westafrika, Periodenarmut der Grund, warum viele Mädchen und Frauen regelmäßig von Schule, Uni oder Arbeit ausgeschlossen werden. Der deutsche Verein Woé zon loo e.V. und sein togolesischer Partner IVA bauen das Sozialunternehmen „Lionne“ in Togo auf, das Damenbinden aus Secondhand T-Shirts herstellt und über den weiblichen Zyklus aufklärt. Die Partnervereine unterstützen zudem ein Waisenhaus in Togo, um Kindern aus schwierigen Verhältnissen Bildungschancen zu geben. Außerdem kooperieren sie mit einem lokalen Krankenhaus, das mit Gerätschaften etc. unterstützt werden soll.

Im Webinar wird sowohl über das Thema der Periodenarmut sowie über das Stoffbinden-Projekt „Lionne“ und das Waisenhaus „Centre“ informiert als auch aufgezeigt, inwiefern man sich remote im Verein engagieren kann oder auch ein Praktikum in Togo (z. B. Krankenhaus, Schule, Radio, NGO) absolvieren kann, welches als Fachpraktikum von der Studienstiftung auch finanziell unterstützt werden kann.

Kontakt: emily.wilbrand@woezonloo.de
Instagram: woezonloo_in_togo und lionnetogo

.

.


Um unsere Webseite optimal für Dich zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier erfahren Sie alles zu unserem Datenschutz!